URANUS läuft endgültig ins Zeichen Stier am 06.03.19, 9.27 h MEZ

Uranus befindet sich alle 84 Jahre für durchschnittlich 7 Jahre im Stier!

 

Rückläufigeit 2019:

12.08.2019 (6°36) bis 11.01.2020 (2°38) Stier

 

 

00-10° Stier: Mai  2018 - April 2021 (1. Dekade)

10-20° Stier: Juli  2020 - März 2024 (2. Dekade)

20-30° Stier: Juni 2023 - April 2026 (3. Dekade)

 

Stichworte zu Uranus - Herrscher von Wassermann:

 

Überpersönliche, schöpferisch-geistige Intelligenz, welche die Entwicklung für technische und geistige Systeme voranbringen will.

Reformer, Revolutionär, Freiheit, Befreiung, Erfinder, Intuition, Fortschritt.

Er sprengt alte Ordnungen, Werte, Konventionen und Gesetzmäßigkeiten, um neue geistige Prinzipien und Ideale auf den Weg zu bringen.

Seine Qualität ist wie ein geistiger Blitz, weshalb er den Ruf hat, sich schnell, unberechenbar, überraschend und plötzlich bemerkbar zu machen.

Uranus zielt auf Entwicklungen ab, welche Individualität in der Gemeinschaft lebbar macht. "Leben und leben lassen" in Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit ist sein geistiges Ideal. Er wurde 1781 zur Zeit der Französischen Revolution entdeckt.

 

Stier: Element Erde - weibliches Prinzip - fixes Zeichen- Herrscher Venus!

 

Stier ist das erste Erdzeichen im Tierkreis. Es steht für konkrete, greifbare materiell-körperliche Werte und Substanzen, die die Basis unserer materiell-physischen Existenz sind. Das Zeichen Stier ist tief und unabdingbar mit dem Thema unserer existenziellen Sicherheit verbunden. Dies gilt individuell (Stier, 2.Haus, Venus) und auch kollektiv. Die Stierqualität sammelt, bewahrt, sichert ab, um den erreichten Status-Quo dann auch zu erhalten. Die ursprüngliche Körperlichkeit verleiht dem Stier Genussfähigkeit, Sinnlichkeit, Naturverbundenheit und Pragmatismus. Das Urprinzip Stier will also Sicherheit herbeiführen, welche möglichst auch komfortabel und angenehm ist. So hat der Stier mit "haben wollen" und Besitz zu tun. Er liebt keine Veränderungen, sondern Beständigkeit und Ruhe. So kann er dem Traditionellen und Konservativen ohne Probleme etwas abgewinnen.

 

Konkret steht der Stier für Mutter Erde, Fruchtbarkeit, Natur, Bodenschätze, Landwirtschaft, Ernährung, Gastronomie, Zahlungsmittel, Finanzen, Börse, Wertanlagen, Völker, Reviergrenzen, Reviersicherheit, Staatsgrenzen, Besitzverhältnisse, Nachhaltigkeit (Recycling), körperlich-sinnliche Künste, wie z.B. Singen, Töpfern, Schmuck (-herstellung), Gastronomie, Bautechnologien, Wohnungsmarkt, Tierwohl (v.a. Kühe, Rinder, Schweine) u. ä..

Uranus in Stier - mundanastrologisch

Weltgeschehen: Politik, Wirtschaft u.s.w.:


In den Lebensbereichen, für welche der Stier steht (s.o.), wirkt Uranus mit seiner geistigen Neuerungsenergie. Seine schnelle, plötzliche bis blitzartige Energie rüttelt gewaltig am behäbigen, stabilen (fixen) Stierprinzip. Unruhe, Unsicherheit, neue Impulse, Ideen und Technologien entstehen aus dem Veränderungsdruck, wenn diese sehr verschiedenen Prinzipien aufeinander treffen. 
Dies stellt eine große Chance dar, überkommene Werte und Systeme so weiter zu entwickeln, dass im Idealfall für viele Menschen und Tiere Verbesserungen resultieren. Leider treffen die an sich wertneutralen Urprinzipien (Stier und Uranus) auf Bedingungen, welche nicht immer ohne weiteres konstruktive Entwicklungen zulassen. Bekanntermaßen gibt es auch verschiedene Auffassungen, was ideale Entwicklungen sind.
Am Ende wird es wohl eine Mischung sein mit hoffentlich dem deutlichen Schwerpunkt, der dem genuinen Menschsein zuarbeitet.

 

Zu letzterem ruft auch der nördliche Mondknoten auf, welcher aktuell im Krebs im Spannungsbogen zur geballten Steinbockbetonung steht.
Der nördliche Pol der Mondknotenachse zeigt individuell wie auch kollektiv, wohin die Entwicklung im Sinne einer übergeordneten kosmischen Perspektive zum (höchsten?) Wohle aller hingehen soll.

Das Zeichen Krebs betrifft unsere Seele – den fühlenden Teil derselben. Es ist zutiefst menschlich, annehmend, nicht wertend und nicht urteilend, das „so sein“ anerkennend, nicht perfektionistisch und nicht instrumentalisierend. Es stellt die mütterliche Fürsorge dar, welche nicht nach Leistung fragt, den Menschen niemals als Maschine degradieren würde, welche zu funktionieren hat und das vermeintlich Schwache und Unperfekte (in den Augen des überstrengen Steinbocks) als das Liebenswerte, weil menschliche im Menschen ansieht.
Krebs stellt den nährenden mütterlichen Archetypus dar, welcher, wenn auch in nicht genau gleicher Weise, sich aber doch weltweit im Ungleichgewicht befindet und zu kurz kommt.
In unserer westlichen Welt ist dies die inzwischen krankhafte Konsumgesellschaft und ein derart einseitiges, auf Leistung, Funktionieren und Gewinnmaximierung abzielendes gesellschaftliches Normen- und Wertesystem.
Burnout, Druck und Unzufriedenheit am Arbeitsplatz, auch in den Führungsetagen nehmen weiter zu und als Gegengewicht sind Meditation, Achtsamkeit und lernen „nichts zu tun“ im Kommen. Der Mensch sucht sich fast zwangsläufig seinen Gegenpol - gottseidank.

 

Entwicklungen mit Uranus im Stier sind die aktuellen Überlegungen zur Verbesserung des Tierwohls, gesündere (naturbelassenere) Ernährung, Digitalisierung von Zahlungsmitteln, wie z.B. Bitcoin, Änderungen der Finanzsysteme, Wohnungsmärkte, Besitzverhältnisse, soziale Absicherungen, Staatsgrenzen. Tiefgreifende politische Umwälzungen lassen auf den verschiedensten Ebenen überlebte Systeme und Strukturen zusammenbrechen und neue entstehen.
 

Bis Ende 2020 (Jupiter und Saturn in Steinbock) besonders ausgeprägt und auch weiterhin bis schließlich 2024 (Pluto in Steinbock) und 2026 (Uranus in Stier) ist eine Betonung der Erdzeichen Steinbock und Stier gegeben.

Das Element Erde betrifft astrologisch das Konkrete, Physische oder Materielle als Inhalt, Form oder Struktur.

"Mutter Erde", materielles Geld und genauso auch gesellschaftliche Regeln, Gesetze und Machtstrukturen sind hierfür Beispiele. Mit dem Element Erde sind deshalb auch materielle Sicherheit, Beständigkeit und Verlässlichkeit verbunden.

 

In der astrologischen Zeitqualität mit der Betonung auf die Elemente Steinbock und Stier zeigen sich also hier gerade fundamentale Transformationsprozesse.

Gleich mehrere gewichtige Planetenzyklen - und damit gesellschaftliche und historische Entwicklungen und Zeitenströmungen - gehen zu Ende, um zugleich für einen neuen Anfang zu stehen. Dies betrifft die Menschheit als Ganzes, die Gesellschaft und unser persönliches Leben. 

 

Die Phase der tiefen Wandlung mit Pluto im Steinbock (Regierung, Wirtschaft, Unternehmen, Gesetze, Hierarchien, Machtstrukturen, Werte und Regeln der Gesellschaft) seit 2008 und die sich schon 2019 annähernde Konjunktion von Pluto und Saturn gipfeln schließlich am 12.01.2020 in der (einzigen) exakten Saturn-Pluto Konjunktion im Steinbock.

 

Ein Kraftpaket an Veränderungs- und Zuspitzungsenergie, welche ihresgleichen sucht - insbesondere auch, wenn es um tief verankerte, verkrustete und überlebte Strukturen geht.

Dieser wäre zuzutrauen, dass sogar die – z.T. fast bis zur Mumifizierung - verstaubten Macht- und Wertestrukturen der katholischen Kirche eine substantielle Veränderung erfahren.

 

 

Uranus in Stier hat also machtvolle Begleiter, welche mit ihm die gewaltige Umbruchs- und Veränderungsarbeit bewerkstelligen.

Uranus im Stier individuell:

 

00-10 Grad Stier: Mai 2018 - April 2021

10-20 Grad Stier: Juli  2020 - März 2024

20-30 Grad Stier: Juni 2023 - April 2026

 

Auf welchem Grad steht Ihre Sonne?

Die Sonne wandert 1° (Grad) pro Tag.

Die Sonne von jemandem der z.B. am 20.04. geboren ist, steht auf 0 bis 1 Grad Stier, am 21.04 auf 1-2 Grad Stier usw..

So kann jeder errechnen auf wieviel Grad seine Sonne steht und in welchem Zeitraum er/sie mit dem Uranuseinfluss, welcher individuell etwa für 1,5 Jahre gültig ist, rechnen darf.

Am ersten Tag des Zeichenwechsels (Info für alle Zeichen unter Tierkreis) steht die Sonne auf 0 (von 30) Grad im neuen Zeichen. Pro Tag kommt 1 Grad dazu. Der Zeichenwechsel kann von Jahr zu Jahr um einen Tag schwanken!

 

StierLöwe, Skorpion und Wassermann 

werden den Uranustransit durch das Stierzeichen am meisten spüren.

 

Gibt es durch andere Horoskopfaktoren eine starke Betonung dieser Zeichen, wie z. B. Aszendent oder MC, gilt dies auch.

 

Alle anderen Zeichen sind natürlich ebenso von dieser Energie beeinflußt, allerdings i.d.R. sanfter und harmonischer. Unruhe und Plötzlichkeit sind weniger aufreibend, weniger abrupt, insgesamt weniger belastend und besser steuerbar für die Betroffenen. 

 

Stichworte zu Uranus: siehe oben

 

Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann 

müssen mit überraschenden Entwicklungen, Ereignissen, Störungen und Veränderungen rechnen, welche sie quasi nötigen zu reagieren und welche Unruhe ins Leben bringen können.

Oder Sie selbst initiieren Veränderungen, da bestimmte Lebensumstände nicht mehr akzeptabel sind und ein starkes bis extremes Gefühl der Unfreiheit, welches schon lange Zeit bestehen kann, plötzlich unerträglich wird. 

Insbesondere die Stiere dürften ein Bedürfnis nach Freiheit und Ausbruch aus bestimmten Lebensumständen (innerlich und/oder äußerlich) empfinden, welches so in ihrem Leben noch nie oder sehr selten da gewesen ist.

Bei Löwe, Wassermann und Skorpion

kommen die Überraschungen und Veränderungen eher, wenn auch nicht nur, von außen, werden durch Personen im privaten und/oder beruflichen Umfeld ausgelöst. Letztlich geht es auch hier darum, sich aus überholten Lebensumständen heraus zu entwickeln, alte Strukturen und Muster hinter sich zu lassen und zu neuen Ufern aufzubrechen, auch wenn dies anfangs nicht immer freiwillig - weil von außen auferlegt - geschieht. 

 

Je näher sich Uranus im Gradbereich ihrer Sonne aufhält, z. B. ab März bei 0-1 Grad Stier, Wassermann, Löwe und Skorpion (August ´19 ca. 6 Grad Stier, betrifft um den 26-28.4. Geborene, entsprechend ca. 6° Löwe, Skorpion, Wassermann), desto stärker ist der Einfluss. Wirkbereich +/- 4 Grad, extrem +/- 0-1 Grad. 

 


Anrufen

E-Mail